• Banner Materialeffiziez

    Stoffstromanalyse und –modellierung


    Die Analyse des gesamten Prozesses betriebswirtschaftlich betrachtet

Stoffstromanalyse und –modellierung

Grundlage der Stoffstromanalyse ist die Bilanzierung der Stoff- und Energieströme. Diese ist nur möglich mit einer fundierten Kenntnis der vorliegenden Produktionsprozesse, so dass zunächst eine Abbildung des untersuchten Prozesses mit Unterteilung in einzelne Prozessschritte erfolgt. Diesen werden die ein- und ausgehenden Energie- und Materialmengen zugeordnet, woraus abschließend eine Bilanz über den gesamten Prozess ermittelt wird. Da den einzelnen Stoffströmen direkt Kosten zugeteilt werden, kann so schließlich der gesamte Prozess betriebswirtschaftlich analysiert werden.

Die Stoffstromanalyse kann auch eine Modellierung des Prozesses mittels geeigneter Software beinhalten, wobei die ECA hierfür hauptsächlich die bewährte Modellierungssoftware „Umberto NXT“ einsetzt. Ein solches Prozessmodell ermöglicht dann nicht nur die Abbildung des Ist-Zustands, sondern erlaubt auch die Simulation möglicher Effizienzmaßnahmen, wodurch deren Auswirkungen detailliert untersucht werden können. Die Darstellung der Stoffströme als Sankey-Diagramm ermöglicht darüber hinaus eine übersichtliche Visualisierung und schafft Transparenz für unsere Kunden.

Abbildung der softwarebasierten Energie- und Stoffströme einer Brauerei als Sankey-Diagramm (aus Umberto NXT)
Abbildung der softwarebasierten Energie- und Stoffströme einer Brauerei als Sankey-Diagramm (aus Umberto NXT)