• ECA Managementsysteme


ISO 50006 und ISO 50015

Viele Unternehmen legen den Fokus in der Pflege ihres Energiemanagementsystems (EnMS) nach ISO 50001 sehr stark auf die Reduktion von Energieverbräuchen und die Steigerung der Energieeffizienz. Dass eine Verringerung des absoluten Energieverbrauchs explizit nicht Ziel der Norm ist, sondern eine kontinuierliche Effizienzsteigerung anhand aussagekräftiger Energiekennzahlen abgebildet werden muss, ist den Unternehmen, die bereits ein EnMS eingeführt haben, größtenteils zwar bekannt. Ein durchdachtes Kennzahlensystem, das transparent die energiebezogene Leistung des Unternehmens abbildet, ist aber nur in wenigen Unternehmen wirklich umgesetzt.

Als Fachexperten für komplexe Kennzahlensysteme und anspruchsvolle Messstellenkonzepte mit intelligenten Messräumen unterstützt Sie ECA Concept gerne bei der Umsetzung der Normen

  • ISO 50006
    • Energiemanagementsysteme – Messung der energiebezogenen Leistung unter Nutzung von energetischen Ausgangsbasen (EnB) und Energieleistungskennzahlen (EnPI)
  • ISO 50015
    • Energiemanagementsysteme – Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung von Organisationen

Zur Aktualität und wichtigen Bedeutung dieses Themas lesen Sie bitte auch unseren Blogartikel zum Thema „Energiekennzahlen – zentrales Werkzeug zur Effizienzbewertung“.

Im Rahmen der Unterstützung bei Umsetzung von Elementen der beiden Normen bieten wir u.a. folgende Leistungen an:

ISO 50006:

  • Energieflüsse definieren und quantifizieren
  • Relevante Variablen definieren und quantifizieren
  • Statische Faktoren definieren und quantifizieren
  • Datensammlung
  • Sinnvolle EnPIs festlegen
  • Input-Faktoren, Nutzen und Grenzen von EnPIs identifizieren
  • Normieren von Kennzahlen
  • Aufbau effektiver Kennzahlensysteme

ISO 50015:

  • Aufbau und Implementierung individueller Messstellenkonzepte, die eine aussagekräftige Messung und Verifizierung der Effizienzsteigerung durch Optimierungsmaßnahmen anhand einer intelligenten Kennzahlen und Messraumbildung ermöglichen
  • Umsetzung der Prinzipien zur Messung und Verifikation
  • Erstellung Mess- und Verifikationsplan zur Sicherstellung von Datenqualität und -integrität
  • Einführung Mess- und Verifikationsplan
  • Dokumentation von Messung und Verifikation

Es empfiehlt sich, die Anwendung der beiden Normen in der Praxis zu verknüpfen. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Durch entsprechende Verknüpfung verschiedener Daten kann durch die Bildung diverser, bereichsbezogener Kennzahlen ein detailliertes Bild über die momentane Effizienz, beispielsweise in der Produktion, in Echtzeit gegeben werden. Durch eine entsprechende statistische Modellierung auf Basis vergangener Daten ist weiterhin ein Abgleich mit dem erwarteten Energieverbrauch möglich, wodurch bei Abweichungen vom Sollwert unmittelbar Anpassungen vorgenommen bzw. Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können.

Um diese Vorteile nutzen zu können, müssen in den Unternehmen die nötigen Kompetenzen geschaffen werden. Durch ihre internationale Projektarbeit und Vernetzung hat ECA Concept diese Entwicklungen bereits erfolgreich praktisch umsetzen können, beispielsweise im Rahmen des Forschungsprojekts DRIP sowie in der Kooperation mit der UNIDO.

Mit dieser Expertise in Kombination mit unserem Wissen über entsprechende Messtechnik ermöglichen wir unseren Kunden nicht nur einen detaillierteren Einblick in ihre Produktionsprozesse durch intelligente Messräume, sondern auch einen echten monetären Mehrwert, der durch ein darauf aufbauendes technisches Controlling langfristig gesichert wird. Wir können Ihnen nur raten, angesichts der kommenden Entwicklungen bereits jetzt mit dem Aufbau intelligenter Messräume zu beginnen und im Rahmen von Beratungen oder Schulungen auf die Expertise von ECA Concept zurückzugreifen.