• Team 2

    ECA International


    Weltreise mit ECA Concept

Globale ECA-Tätigkeit

Kein Weg ist uns zu weit...

Kein Weg ist uns zu weit….

Unser Team hat sich in den letzten Jahren national wie international einen hervorragenden Ruf im Bereich Energie- und Materialeffizienz erarbeitet. Mit der Gründung der Efficiency Consulting GmbH durch Herrn Richard Prem im September 2014 kooperieren wir auf dem österreichischen Markt mit einem starken Partner an unserer Seite.

Egal ob Kenia, Spanien oder Mexiko - „Entfernung“ ist für uns kein Fremdwort. 

Um sich auszugsweise ein besseres Bild von unseren internationalen Projekten machen zu können, werden nachfolgend die Projekte in diesen drei Ländern kurz vorgestellt. Der generelle Tätigkeitsradius ist aber noch größer (vgl. Weltkarte).

Im Rahmen eines 5-tägigen Workshops in Kenia bildeten wir 35 Energiemanager in der Anwendung der ISO 50001 am Beispiel einer Molkerei in Nairobi aus. Zusätzlich fand ein Workshop mit Regierungsvertretern über die Erfahrungen bei der Umsetzung der ISO 50001 in Deutschland und die Möglichkeiten der Anwendung in Kenia statt. Dabei wurde den Teilnehmern im Rahmen einer Vor-Ort-Analyse eines milchverarbeitenden Industrieunternehmens die systematische, strukturierte Vorgehensweise vorgestellt und das Wissen zur Anwendung vermittelt.

Des Weiteren waren wir maßgeblich an dem 3-jährigen europäischen Forschungsprojekt DRIP (Demand Response in Industrial Production), welches zum Großteil auf spanischen Boden stattfand, unter der Federführung von RWE beteiligt. Weitere Teilnehmer waren der Netzbetreiber Essent, die Universität von Valencia, die Fleischwarenhersteller Stegeman aus den Niederlanden, Campofrio aus Spanien und die Klingele Papierwerke aus Deutschland.

Unsere Aufgabe sollte sein, ein Verfahren zu entwickeln, wie Potenziale zur Reduzierung des Stromverbrauchs bei hohem (und preiswertem) Stromangebot in den Unternehmen aufgedeckt und der Prozess zur Ermittlung des Potentials standardisiert werden können. Unsere zusätzlichen Aufgaben neben den technischen Belangen ergaben sich aus der weiteren Anforderung, Grundlagen für eine standardisierte und systematische Erfassung der Potenziale sowie für eine spätere Zertifizierung zu schaffen. Hierbei wurde unsererseits ein europäisch einsetzbares Erfassungstool zur Bestimmung der wirtschaftlich erzielbaren Potenziale entwickelt.

Ein weiteres Projekt fand im Rahmen des Kooperationsprojekts PRONASGEn zwischen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt und der mexikanischen Comisión Nacional para el Uso Eficiente de la Energía statt, bei dem wir 20 mexikanische KMUs mit hohem Energieverbrauch bei der Steigerung ihrer Energieeffizienz und der Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 unterstützten.

Abschließend möchten wir festhalten, dass für alle unsere Projekte gilt: Qualität, Professionalität, Innovation und Zufriedenheit unserer Kunden stehen weltweit an oberster Stelle. Um dieses Ziel zu erreichen, ist uns kein Weg zu weit.