Bundestag beschließt Fristverlängerung bei Schätzungsoption für Drittmengenabgrenzung

17 Dezember 2020

Am heutigen 17.12.2020 wurde die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz durch den Bundestag beschlossen. Damit einher geht unter anderem eine Fristverlängerung um ein Jahr für all jene, die ab dem 01.01.2021 ein Messkonzept für ihre an Dritte weitergeleiteten Strommengen nach §§ 62a und 62b EEG (mit Übergangsregelung nach § 104 Abs. 10 EEG) benötigt hätten. Begründet wird dies u. a. mit Lieferschwierigkeiten für die benötigten Messeinrichtungen sowie der verspäteten Veröffentlichung zum finalen Leitfaden zum Messen und Schätzen der Bundesnetzagentur. Betroffene Unternehmen müssen nun also nicht mehr bis zum 01.01.2021 ein Messkonzept nach den Vorgaben der §§ 62a und 62b EEG erstellt und umgesetzt haben, sondern haben nun Zeit bis zum 01.01.2022.

Sollten Sie hierzu Fragen haben oder Unterstützung bei Ihrem Messkonzept benötigen, so steht ECA Concept gerne zur Verfügung.

Wie können wir Sie unterstützen?

Sie haben Fragen und wünschen ein erstes Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie hierfür unser Kontaktformular aus, um Sie per E-Mail erreichen zu können.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen.

ECA Concept

Messerschmittstr. 5 • D-87437 Kempten
Tel +49 831 960162-0
Fax +49 831 960162-99
E-Mail: info@eca-concept.de

Besuchen Sie uns bei:

Bitte füllen Sie mindestens die mit (*) markierten Felder aus. Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.